Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 10. Juli 2008

Inflation. Der Schnitt in Ihre Kasse

Der Schnitt in Ihre Kasse: Wie Reallöhne und Kaufkraft sinken und die Konjunktur absackt

Das tägliche Leben wird immer teurer. Die Realeinkommen der Österreicher sinken. Der Konsum leidet. Die Konjunktur bricht langsam ein.

Peking unterzieht sich einem Relaunch

Peking unterzieht sich radikalem Relaunch

Verbotene Stadt, Kaiserpalast und Tor des Himmlischen Friedens sind immer noch eine Reise wert. Peking hat inzwischen jedoch mehr zu bieten. Die besten Architekten der Welt haben anlässlich der Olympischen Spiele das Bild der Metropole radikal verändert.

Martin Kwauka:
Geldtipp der Woche

Verdoppeln Sie Zinsen für täglich fälliges Geld

Die Phase hoher Zinsen wird noch länger andauern.

Alfred Gusenbauer ist Geschichte

Regierung Gusenbauer ist Geschichte

Die Regierung Gusenbauer ist Geschichte, im September wird neu gewählt. Den Wahlkampf wird ein Thema dominieren: die Teuerung. Und Kanzler wird, wer glaubhaft Entlastungsschritte anbieten kann.

Geringe Zustimmung für Projekt Europa

Geringe Zustimmung für Projekt Europa

In Österreich ist die Zustimmung zur EU gering. Gegen­strategien
sollen das schlechte Image der Union nun verbessern.

FORMAT: Maculans neuer Coup

Maculan mit Immo-Projekt in der Ukraine:
Kiew Airport City braucht 600 Millionen Euro

Comeback des einst schillernden Unternehmers: Alexander Maculan investiert in ein gigantisches Immo-Projekt in der Ukraine.

FORMAT: Maculan geht in die Ukraine

Maculan mit Immo-Projekt in der Ukraine:
Kiew Airport City braucht 600 Millionen Euro

Alexander Maculan investiert gemeinsam mit dem oberösterreichischen Schotterunternehmen Asamer und dem ukrainischen Immobilienentwickler Deol-Partners in ein Immobilienprojekt nahe dem Flughafen Kiew, berichtet FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Auf dem acht Hektar großen Areal soll die "Kiew Airport City" entstehen.

FORMAT: Mehrheit will wählen gehen

Mehrheit in Österreich will wählen gehen:
Nur 11 Prozent wollen Wahlurne fernbleiben

82 Prozent der Österreicher wollen am 28. September wählen gehen. Nur 11 Prozent der Befragten geben an, der Wahlurne am Wahltag fern bleiben zu wollen. 11 Prozent sind noch unentschlossen.

OGM-Umfrage: Format-Monitor

Überwiegende Mehrheit will am 28. September wählen gehen

OGM-Expertin Cvrtila: „Wählengehen hat in Österreich einen hohen sozialen Stellenwert.“

Leitartikel:
Peter Pelinka

Große Koalition: Trotz ihres peinlichen Scheiterns bleibt fast keine Alternative

Molterer und Faymann soll­ten schon im Wahlkampf aus Schaden klug sein. Der Schaden ist jedenfalls groß genug dafür.

Scheitern schafft Gelegenheit zur Kassenreform

Scheitern schafft Gelegenheit zur Kassenreform

„Sollen die Kassen in ihrer derzei­-ti­gen Form und Struktur überhaupt gerettet werden?“

Zwei Sozialpartner sind für Reform zu wenig

Zwei Sozialpartner sind für Reform zu wenig

„Eine ­zu­­sätz­liche Kontrolle bun­desweiter ­Sozialversicherungsträ­ger ist nicht
zielführend.“

Kassen müssen ihre Strukturen der Zeit anpassen

Kassen müssen ihre Strukturen der Zeit anpassen

„Gesundheits-leistun­gen werden künftig wohl grenzüberschreitend
erbracht werden.“

Das Zeitfenster für Rettung schmälert sich täglich

Das Zeitfenster für Rettung schmälert sich täglich

„Mit Not und Mühe können sich die GKKs noch bis 2009 hin­überretten. Dann droht das Aus.“