Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 10. April 2008

FORMAT: Staats- anwalt lädt Meinl V vor

Staatsanwalt wird Julius Meinl V. vorladen: Jüngste Zertifikatsrückkäufe unter der Lupe

Die Staatsanwaltschaft Wien wird Julius V. Meinl demnächst vorladen. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner neuen Ausgabe.

Krise. 'Fischer' im Sturzflug

Krise. 'Fischer' im Sturzflug

Beim letzten großen österreichischen Skiproduzenten Fischer brodelt es gewaltig: Die Umsätze brechen ein, der Verkauf des Flugzeugzulieferers FACC liegt auf Eis, und die Autosparte kommt nicht in die Gänge.

"Die Klimapolitik kommt in Gang"

"Die Klimapolitik kommt in Gang"

Umweltminister Josef Pröll über sein Festhalten an der Biospritbeimischung, seine Fragen an die Grünen und seine Einjahresbilanz vor dem Klimagipfel.

Die Geschäfte mit dem Klima

Die Geschäfte mit dem Klima

Der Klimawandel als ­wirtschaftliche Chance: Immer mehr Branchen in Österreich setzen auf den Klimaschutz und nutzen das Thema Energie für gute Geschäfte.

Hannes Androsch: Der rote Magnat

Hannes Androsch: Der rote Magnat

Hannes Androsch ist zum 70er präsent wie eh und je. Er ist aber gerade jetzt auch mit einigen Problemfällen bei seinen Firmen konfrontiert.

Comeback des Quacksalbers

Das Comeback des Quacksalbers: Silvio Berlusconi & das wirtschaftliche Sorgenkind

Patient Italien: Im wirtschaftlichen Sorgenkind Europas schickt sich Multimilliardär Silvio Berlusconi an, zum dritten Mal nach einer Wahl Ministerpräsident zu werden.

Martin Kwauka:
Geldtipp der Woche

East Capital: Zweimal die Nummer eins im Osten

Neuer Präsident als Hoffnungsträger für die russische Börse.

FORMAT: OeNB-Kritik an Hypo Steiermark

OeNB kritisiert Hypo Steiermark: Geheimer Bericht ortet Mängel im Risikomanagement

Ein geheimer Prüfbericht der Österreichischen Nationalbank - ÖNB übt schwere Kritik an ehemaligen Management der Hypo Steiermark. Das berichtet FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Die Eigenmittelsituation des Geldinstituts - das zu 75 Prozent der Raiffeisenlandesbank (RLB) und zu 25 Prozent dem Land gehört - könne laut Prüfbericht nur "mehr aufgrund der Unterstützungsmaßnahmen seitens der RLB als ausreichend bezeichnet werden".

OGM-Umfrage: Format-Monitor

75% fühlen sich über EU-Vertrag schlecht informiert

„Österreicher teilen Kritik über zu wenig Information.“

Leitartikel:
Peter Pelinka

Der EU-Reformvertrag ist nun auch von Österreich ratifiziert – gut so!

Die Grundsatzfrage: Soll Österreich in der EU bleiben oder nicht?

ÖBB-Chef profitierte von Immobilien-Deal

ÖBB-Chef profitierte von Immobilien-Deal:
Huber steuerte seine Anteile via Treuhänder

Bundesbahn-Generaldirektor Martin Huber profitierte vom heftig diskutierten Immobiliengeschäft seiner Ehefrau Barbara Huber-Lipp. Beim Deal handelt es sich um den zu Jahresbeginn vollzogenen Erwerb der Wiener Schillerplatz Projektentwicklungs GmbH durch die Seeste Bau AG. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.

Bilanz von Biotreibstoff ist klar negativ

Die Klimabilanz von Biotreibstoff ist klar negativ

„Biosprit als Scheinlösung richtet doppelt Schaden an: Umweltzerstörung und keine echte Klimapolitik.“

FORMAT: Verkauf der FACC ist abgeblasen

Verkauf der FACC ist abgeblasen: 'Wir sanieren jetzt selbst. Dann sehen wir weiter'

Der Verkauf des Flugzeugzulieferers FACC wurde abgeblasen. Das berichtet FORMAT in seiner neuen Ausgabe. Monatelang wurde bis vor kurzem versucht, die Firma zu verkaufen. Die Eigentümer, knapp fünfzig Prozent halten je die Salinen AG und der Skihersteller Fischer, argumentierten, dass FACC zu klein sein, um die Entwicklungskosten tragen zu können. Doch kein Interessent wollte den Mindestkaufpreis von hundert Millionen Euro netto, also nach Abzug der Verbindlichkeiten, bezahlen.

FORMAT: Don Gil will Fürnkranz kaufen

Modekette Don Gil will Fürnkranz kaufen:
Angebot liegt bei ungefähr 15 Millionen Euro

Die zum börsenotierten Mailänder Konzern Mariella Burani gehörende Modekette Don Gil will das österreichische Traditionsunternehmen Fürnkranz übernehmen. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in aktuell erscheinenden Ausgabe.

Hungern wegen falscher Klimapolitik

Menschen hungern wegen falsch verstan­dener Klimapolitik

„Der Traum von der nachwachsenden und nie versiegenden ­Energiequelle ist ein gefährlicher Irrweg.“

Österreich erreicht die Kioto-Ziele nicht

Ohne Bioethanol erreicht Österreich die Kioto-Ziele nicht

„Der Einsatz von Bio­ethanol spart im Vergleich zu Benzin rund 50 Prozent an Emissionen.“

Biotreibstoff als Teil einer Klimapolitik

Biotreibstoff als Teil einer umfassenderen Klimapolitik

„Faktum ist, dass in der EU nur 1,5 Prozent des Getreides in die Treibstoffproduktion wandern.“