Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 14. Februar 2008

OGM-Umfrage: Format-Monitor

OGM-Umfrage: Mehrheit für einen Haidinger- Untersuchungsausschuss

OGM-Expertin Cvrtila: „Die derzeit eingesetzte Kommission ist für die Bevölkerung nicht ausreichend.“

Luftige Geschäfte mit Privat-Jets

Luftige Geschäfte mit Privat-Jets

Österreichs Unternehmer und Manager fliegen zunehmend mit Privat- und Business-Jets. FORMAT recherchierte Eigentümer, Kosten und Trends.

Format über die Märkte der Zukunft

Format über die Märkte der Zukunft

Exporteure feierten in den letzten Jahren in Osteuropa enorme Erfolge. Wohin liefern sie künftig ihre Waren?

50 Tipps die Ihr Geld wert sind

50 Sichere Investments: Wie Sie jetzt trotz großer Börsenkrise gutes Geld verdienen

In turbulenten Zeiten ist es entscheidend, die richtigen Anlageprodukte zu wählen. FORMAT zeigt 50 Investments, die ihr Geld auch wirklich wert sind.

Story der Woche: Der Fight des Lok-Führers

Story der Woche: Der Fight des Lok-Führers

Die momentane Polit-Konstellation verheißt Bahn-General Martin Huber wenig Chancen auf Wiederbestellung. Gleich drei Prüfberichte sollen ihn belasten. Aber er kämpft und will seinen Job behalten.

Robert Liska sammelt fein-stoffliche Literatur

Robert Liska sammelt fein-stoffliche Literatur

Robert Liska, 55, ist schwer zu greifen. Der in Wien ansässige Kürschner mit Niederlassungen in Ungarn, Tschechien und der Slowakei ist ständig unterwegs. Beruflich sowieso, in der Hauptsaison von September bis Februar sei er von einer 40-Stunden-Woche weit entfernt.

RLB Kärnten: Messner
wird neuer Vorstand

FORMAT exklusiv: Messner wird neuer
Vorstand der Raiffeisenlandesbank Kärnten

Der 42-jährige Georg Messner wird neuer Vorstand der Raiffeisenlandesbank Kärnten werden. Das soll der Aufsichtsrat am 15. Februar beschließen. Er ersetzt damit Klaus Pekarek, der sein Amt im Dezember zur Verfügung gestellt hat.

FORMAT: Prüfung bei bwin wegen Steuer

FORMAT deckt auf: Finanzprüfung bei bwin wegen angeblicher Steuerhinterziehung

Das Landesgericht für Strafsachen Wien hat das Finanzministerium ersucht, möglichen steuerlichen Vergehen von bwin nachzugehen. Das geht aus einem FORMAT vorliegenden Schreiben von Richter Michael Tolstiuk an das Finanzministerium hervor. Damit reagiert das Straflandesgericht auf die von Anwalt Dieter Böhmdorfer im Auftrag der Omnia Communication Centers verfasste Finanzstrafanzeige, wonach der Online-Wettanbieter die Steuerpflicht in Österreich umgangen sei. Konkret wird bwin vorgeworfen, in Österreich Teile der Körperschafts- und Umsatzsteuer nicht abgeführt zu haben. Karin Klein von bwin zu FORMAT: "Wir sind davon überzeugt, dass sich alle Vorwürfe finanzstrafrechtlicher Natur als haltlos erweisen." Es handle sich um eine reguläre Finanzprüfung.

OGM-Umfrage: 60% fordern U-Ausschuss

FORMAT- & OGM-Umfrage: 60 % wollen U- Ausschuss, auch wenn er Koalition gefährdet

Die Mehrheit der Österreicher, 60 Prozent, spricht sich klar für den Einsatz eines Untersuchungsauschusses in der Polizei-Affäre aus. Selbst wenn die große Koalition daran zerbricht. Nur 29 Prozent sind gegen den U-Ausschuss, 11 Prozent wollen sich zu dieser Frage nicht äußern.

FORMAT: Anzeige
gegen ARA-Stiglitz

FORMAT deckt auf: Strafanzeige gegen ARA-Chef Christian Stiglitz liegt bei Staatsanwalt

Gegen den Chef des Wiener Abfallsammlers ARA (Altstoff Recycling Austria) ist am 6. Februar eine Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien eingebracht worden. Das berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Gegen Stiglitz bestehe "dringender Verdacht des Betruges und der Veruntreuung von Lizenzentgelten", heißt es in der FORMAT vorliegenden Anonymanzeige eines angeblichen Mitarbeiters des ARA-Systems.

Ist Markt in Gefahr, darf eingegriffen werden

Ist Markt in Gefahr, darf eingegriffen werden

„Nur in seltenen Extremfällen sind konzertierte Rettungs­aktionen ­notwendig.“

Staat soll nur im Bedarfsfall unterstützen

Staat soll nur im Bedarfsfall unterstützen

„Bei ­staatlichen Eingriffen kann es sich immer nur um Einzelfallentscheidungen handeln.“

Nicht der Staat, die Marktteilnehmer regulieren

Staat soll nur im Bedarfsfall unterstützen

„Würde der Staat Banken retten, wäre das die idea­le Voraus­setz­ung für die nächste Krise.“

Politik kann den Wett- bewerb verzerren

Politik kann den Wettbewerb verzerren

„Jene, die sich verspekuliert haben, werden im Notfall aus dem Sumpf herausge­zogen.“

Martin Kwauka:
Geldtipp der Woche

Start vor 80 Jahren mit Oberösterreich-Anleihe

Pioneer-Fonds ist auch heute noch besser als der Index.

Leitartikel:
Peter Pelinka

Die Regierung wird nicht jetzt zerbrechen – aber auch nicht funktionieren

Die Regierung wird nicht jetzt zerbrechen – aber auch nicht funktionieren