Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 8. November 2007

Inventur alter Rollenbilder

Kompromisslose Inventur der alten Rollenbilder

Die Pensionisten wollen von der Regierung mehr als 1,7 Prozent
Pensionserhöhung. Geld, das jungen Menschen künftig fehlt?

Reformieren heißt: auf die Zukunft hören

Reformieren heißt: endlich auf die Zukunft hören

Die Pensionisten wollen von der Regierung mehr als 1,7 Prozent
Pensionserhöhung. Geld, das jungen Menschen künftig fehlt?

Junge leiden unter unsozialen Reformen

Jugendliche leiden unter unsozialen Pensionsreformen

Die Pensionisten wollen von der Regierung mehr als 1,7 Prozent
Pensionserhöhung. Geld, das jungen Menschen künftig fehlt?

Junge wie Alte müs- sen Federn lassen

Junge wie Alte müssen etwas Federn lassen

Die Pensionisten wollen von der Regierung mehr als 1,7 Prozent
Pensionserhöhung. Geld, das jungen Menschen künftig fehlt?

Austro-Aktien: Geldsegen für Anleger

Österreichs Unternehmen zahlen die höchs-
ten Dividenden aller Zeiten: € 3.209.000.000

• Geldregen: Wer Austro-Stocks im Depot hat, darf sich nach Expertenschätzungen für das Geschäftsjahr 2008 über Ausschüttungen in Rekordhöhe freuen.
• Dividendenrendite: Mit 4,7 Prozent liegt die Post für 2008 vor der Telekom Austria mit 3,9 und Böhler-Uddeholm mit 3,8 Prozent.

Karl-Heinz Grasser: Wer will ihn?

Karl-Heinz Grasser: Wer will ihn?

Seit elf Monaten ist Karl-Heinz Grasser nur noch Ex-Finanzminister. Seine Karriere in der Privatwirtschaft verläuft nur schleppend. Was ist eigentlich sein Problem?

Brite David Roberts: Pitbull für die Bawag

Pitbull für die Bawag

Der Brite David Roberts wird als erster Ausländer eine österreichische Großbank führen. Ein radikaler Umbau der Bawag steht bevor.

Koalition: Durchbruch
oder Bruchlandung

Koalition: Durchbruch oder Bruchlandung

In der Koalition hakt es an allen Ecken und Enden. Weil das Rauchverbot erst später diskutiert wird und die Neue Gesamtschule keine solche ist, scheint die Situation vorerst gerettet.

Österreichs Mehrheit will Pensionsreform

Österreichs Mehrheit will Pensionsreform:
51 Prozent wollen Veränderung bis 2010

Mehr als die Hälfte der Österreicher, nämlich 51 Prozent,
ist wegen der steigenden Lebenserwartung für eine Pensionsreform in dieser Legislaturperiode. 40 Prozent der vom Meinungsforschungsinstitut OGM für FORMAT befragten Bürger sprachen sich dagegen aus. Das berichet FORMAT in seiner neuen Ausgabe.