Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 7. April 2005

ÖIAG: Das Ende des Schreckens

Die Stunde Null

Nach zwei Jahrzehnten Geldvernichtung verkündet die ÖIAG jetzt den Abbau von zehn Milliarden Euro Schulden. Umstritten bleibt die Staatsholding dennoch.

So sexy wie die Flughafen-Episode mit Fiona Swarovski in Paris ist das Thema nicht. Aber Finanzminister Karl-Heinz Grasser nutzt die Gunst der Stunde, um von seinen privaten Eskapaden abzulenken. „Wir sind schuldenfrei“, verkündet die Staatsholding ÖIAG am 8. April, und Grasser wird sich dafür feiern lassen.

Die Macht der Vatikan AG

Die Macht der Vatikan AG - Die Bilanzen des heiligen Stuhls weisen Defizite aus

Kardinal Sergio Sebastiani verfolgt den Ansturm von über vier Millionen Pilgern nach Rom mit gemischten Gefühlen. In die Trauer um den Tod von Papst Johannes Paul II. mischt sich beim 72-jährigen Kirchenmann nämlich auch die Gewissheit auf gute Geschäfte.

Open Source: Der Marsch des Pinguins

Der lange Pinguin-Marsch - Die Pinguin-Kolonne wächst konstant!

Wer hätte vor zehn Jahren gedacht, dass der kuriose Linux-Pinguin in jeder IT-Abteilung „zuhause“ sein wird. Von der AUA bis zum Wiener Rathaus arbeiten heute mehr Firmen denn je mit lizenzfreien Programmen. Die treibende Kraft für das konstante Wachstum ist aus Kundensicht mehr denn je das Kostenargument.
Alexander Brandl vom Energiesparverband OÖ stellte seine Server schon 2001 auf Linux um: „Durch den Wegfall der Lizenzen hatte ich mehr Spielraum beim Budget und investierte das in neue Hardware.“ Jetzt wagt er den nächsten Schritt – die Anwendungsebene – und arbeitet an der Umstellung auf die Open-Source-Datenbank MySQL.

FORMAT-Monitor

EU-Budget: 60 Prozent sind der Meinung, Österreich zahlt zu viel

OGM-Forscher Hajek: „Parteien werden versuchen, bei diesem Thema Profil zu schärfen.“

"Renault wird 2005 F1 Weltmeister"

„Renault wird Weltmeister“

Der scheidende Renault-Boss Louis Schweitzer über sein Lebenswerk, seinen Nachfolger Carlos Ghosn und die Zukunft der Automobilindustrie.

Handel: Aus Eduscho wird Tchibo

Handel: Tchibo röstet auf

Mit Young Fashion und Tchibo-Handys soll auch die Käuferschicht verjüngt werden. Echte Tchibo-Junkies, und die gibt es, warten nicht, bis es einen Spargeltopf aus Edelstahl zum Preis von 16,99 in den Filialen gibt. Sie bestellen das gute Stück lieber vorher über die Homepage.

Stronach gönnt sich
wieder Rekordgage

FORMAT: Stronach gönnte sich wieder Rekordgage - 2004 insgesamt 45 Millionen €

Frank Stronach, Gründer des kanadischen Autozuliefer-Giganten Magna International, hat im Geschäftsjahr 2004 inklusive Optionen eine neue Rekordgage in der Höhe von insgesamt 45 Millionen Euro kassiert. Dies berichtet das Wirtschaftsmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe.