Archivsuche

Artikel vom Donnerstag, 29. Juli 2004

Wirtschafts-Wunder Indien

Wirtschafts-Wunder Indien

Wenn Lakshmi Niwas Mittal die Hochzeit seiner Tochter feiert, dann wird nicht gespart: Schlappe 55 Millionen Euro ließ sich der indische Stahlbaron das berauschende Fest im Schloss Vaux-le-Vicomte im Süden von Paris vor einem Monat kosten. Bei der sechstägigen Sause inklusive Pre-Party im Tuilerien-Park und Verlobungsfeier im Schloss Versailles wurden insgesamt 6.100 Flaschen vom feinsten Champagner geköpft. Zudem ließ der Tycoon neben 6.000 servierten Mahlzeiten das vegetarische Menü für 300 indische Gäste täglich aus der Heimat einfliegen.

OMV: Goldgrube oder Bruchbude?

Goldgrube oder Bruchbude?

Nach der Petrom-Übernahme durch die OMV fragen sich Fondsmanager und Anleger, wie viel der heimische Ölkonzern nach diesem Deal wert ist.

Reich & sündig: Das Geld der Kirche

Das Geld der Kirche: FORMAT zeigt, wie die Kirche mit ihren Milliarden wirtschaftet

Sechs Wochen noch. Dann ist die Karriere von Kurt Krenn wohl zu Ende. Bis Anfang September, so der Zeitplan, soll die Visitation in der Diözese St. Pölten abgeschlossen sein. Dass der umstrittene Bischof seinen Posten behält, gilt kirchenintern als so gut wie ausgeschlossen. Bis dahin, so Krenn, gehe er ganz normal seinen Amtsgeschäften nach: „Ich bin nicht entmachtet, ich darf alles.“ Wenig später erhielt Krenn einen päpstlichen Maulkorb verpasst.

Exklusiv-Studie: Krankmacher Politik

Krankmacher Politik

Ausgebrannt, zu viel Arbeit, zu viel Stress und wenig Karrierechancen: Laut einer aktuellen Studie leiden Österreichs Abgeordnete unter ihrem Job.

Mister Superfund unter Druck

Mister Superfund unter Druck

Die deutsche Bankenaufsicht stoppt Senkrechtstarter Superfund, auch in Österreich wird untersucht. 50.000 Superfund-Anleger sorgen sich zunehmend um ihr Investment.

 FORMAT: Wer kennt sich da noch aus?

FORMAT-Umfrage: Job-Vergabe in der EU für viele ein großes Fragezeichen

Für jeden dritten Österreicher sind Personalentscheidungen in Brüssel nicht durchschaubar. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle FORMAT-OGM-Umfrage. Exakt 38 Prozent der Österreicher geben an, dass die Personalentscheidungen der EU nicht nachvollziehen können.

So kaputt sind die Abgeordneten

FORMAT Exklusiv-Studie belegt: So kaputt sind Österreichs Abgeordnete

Eine Studie von Psychologen der Universität Wien - diesen Freitag exklusiv im Nachrichtenmagazin FORMAT - zeichnet ein erschreckendes Bild des psychischen und physischen Zustandes von Österreichs Parlamentariern. Demnach leiden 60,4 Prozent der per Fragebögen interviewten Abgeordneten am Burn-out-Syndrom, was sich auch durch chronische Schmerzen und Medikamenteneinnahme äußert.

Tauziehen um Austrian-Standort

FORMAT: Tauziehen um Standort der Austrian-Zentrale

Die Stadt Wien legt sich bei der Übersiedlung der Austrian-Zentrale zum Flughafen Wien quer. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner aktuellen Ausgabe. Die Zentrale in Wien-Oberlaa befindet sich auf einem Grundstück der Stadt Wien. Laut Mietvertrag müsste die Austrian das Grundstück entweder "geräumt" übergeben, also die Immobilie abreißen, oder einen Nachmieter finden. Dies ist schwierig, weil das abgewohnte Gebäude laut einer Studie zuerst um 15 Millionen Euro saniert werden müsste. Bei einer Übersiedlung nach Niederösterreich würde die Stadt Wien rund eine Million Euro Kommunalsteuer jährlich verlieren.

Georg Stumpf greift
nach den Wolken

Georg Stumpf will hoch hinaus: FORMAT mit seinem neuen Großprojekt in Wien

Nach dem Millennium Tower errichtet der Bau- und Immobilien-Unternehmer Georg Stumpf nun eine neue Großimmobilie in Wien. Laut der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins FORMAT hat Stumpf von der Wiener SET Projektentwicklungsges.m.b.H. Grundstücke im Ausmaß von 30.000 Hektar im Stadtentwicklungsgebiet Brachmühle in Wien-Floridsdorf erworben.

Benimm-Regeln
für Billa und Spar!

FORMAT: Handelsprofessor fordert Benimm-Regeln für Billa und Spar!

Angesichts der Diskussion um mutmaßlichen Marktmachtmissbrauch durch Billa und Spar tritt der prominente Handelsprofessor Peter Schnedlitz (WU Wien) im FORMAT-Interview für "Benimm-Regeln" für die Handelsriesen ein. Wie börsenotierte Unternehmen sollten sich Handelsketten einem freiwilligen Corporate Governance Kodex unterwerfen, um so ihrer gesellschaftlichen Verantwortung gerecht zu werden. Die Schweizer Handelskette Migros würde dies bereits tun.

"Ich werde noch ordentlich zupacken"

Was bringt die Zukunft? Scheidender RTL-Chef Hans Mahr im FORMAT-Interview

Bis Anfang November würde er noch seinen derzeitigen Job bei RTL "mit aller Kraft" ausüben. Wie es weitergeht, werde sich "in den nächsten Monaten klären". Jetzt gehe es zunächst darum, "dass Gerhard Zeiler gewisse Vorstellungen hat, die ich mir gern anhöre. Ich bin gerne bei RTL, und es spricht auch nichts dagegen, etwa bei der RTL-Group zu bleiben. Es gibt da eine ganze Reihe neuer RTL-Projekte in Europa und anderswo."