Kompakt: Die Schlagzeilen des Tages

Kompakt: Die Schlagzeilen des Tages
Kompakt: Die Schlagzeilen des Tages

18.1.2017

  • Ausstieg Der britische Bildungsverlag Pearson will seinen Anteil (47 Prozent) an der weltgrößten Buchverlagsgruppe Random House verkaufen - 53 Prozent hält derzeit Bertelsmann
  • Deutsche Bahn steigerte Gewinn 2016 um rund acht Prozent auf 1,9 Mrd. Euro
  • Gesundheitskonzern Fresenius hat 2,6 Mrd. Euro am Anleihemarkt eingesammelt. Bei der durchschnittlichen Laufzeit der Anleihen von fast neun Jahren liege die durchschnittliche Rendite bei 1,8 Prozent
  • Dezember-Inflation stieg auf 1,4 Prozent - Höchster Wert seit November 2014
  • FACC hat im 3. Quartal Quartal 2016/17 den Umsatz um 24 Prozent auf 195,3 Mio. Euro gesteigert. Das Betriebsergebnis (EBIT) wuchs um 44 Prozent auf 11,4 Mio. Euro - 700 Mio. Euro Konzernumsatz und "deutliche Ergebnisverbesserung" erwartet
  • Deutsche Bank zahlt im Vergleich mit der US-Justiz insgesamt 7,2 Milliarden Dollar (6,7 Milliarden Euro) - Hintergrund ist der Handel mit dubiosen, weil teilweisen wertlosen Immobilienkrediten
  • Warnung an Trump US-Unternehmen warnen den künftigen US-Präsidenten vor einem Handelskrieg mit China - Trump bezichtigt China als "Währungsmanipulator" und hat Strafzölle von 45 Prozent für China-Einfuhren angekündigt
  • Griechenland-Hilfe Der deutsche Finanzminister Schäuble bereitet die Fortsetzung der Griechenland-Hilfen ohne Beteiligung des IWF vor
  • Ölpreise leicht gestiegen - Aussicht auf fallende US-Reserven stützt - Brent notiert bei 55,66 US-Dollar (52,10 Euro) - damit 19 Cent höher; US-Sorte WTI notiert ebenfalls um 19 Cent höher bei 52,67 Dollar
  • Wasserstoff-Motor Daimler, BMW, Toyota, Honda, Hyundai, Shell sowie Gashersteller Linde und Air Liquide wollen mit dem "Hydrogen Council" dem Wasserstoff-Antrieb zum Durchbruch auf der Straße verhelfen - Die Unternehmen investieren pro Jahr 1,4 Mrd. Euro in die Technik
  • Wettbewerbsklage US-Handelskommission verklagt den US-Chipkonzern Qualcomm - Apple soll von 2011 bis 2016 günstigere Konditionen erhalten haben

17.1.2017

  • Milliarden-Übernahme Der britische Zigarettenhersteller British American Tobacco ("Lucky Strike") kauft Reynolds ("Camel") für 50 Milliarden Dollar
  • Einzelhandel Die größten 250 Einzelhändler machten 4,3 Billionen Dollar Umsatz - Online-Handel hat den Umsatz getrieben
  • Zalando überspringt erstmals die erstmals Milliarde beim Umsatz in einem Quartal: im 4. Quartal ist der Umsatz um rund 25 Prozent auf 1,1 Mrd. Euro gestiegen
  • Beiersdorf hat den Umsatz um 3,2 Prozent auf 6,75 Mrd. Euro gesteigert und bleibt am unteren Rand der Prognose von 3 bis vier Prozent
  • SBO beim österreichischen Ölfeldausrüster sind die Aufträge ausgeblieben - der Verlust hat sich 2016 mehr als verdoppelt auf 47 Millionen Euro - der Umsatz ging um 42 Prozent auf 183 Millionen Euro zurück
  • Fachkräftemangel Immer mehr Betriebe würden Flüchtlinge einstellen - in Österreich beschäftigt jeder neunte Betrieb einen Flüchtling
  • Ausstieg Britische Premierministerin Theresa May will Ausstieg aus EU-Binnenmarkt und Zollunion
  • General Motors will in den USA eine Milliarde Dollar (943,93 Mio. Euro) in die Fabriken investieren - 1000 neue Jobs sollen geschaffen bzw.. gesichert werden
  • Bauboom Sanitärtechnik-Firma Geberit profitierte im Vorjahr von den anhaltenden Bauaufträgen: Europas drittgrößter Sanitärhersteller hat den Umsatz um 8,2 Prozent auf 2,81 Mrd. Franken (2,65 Mrd. Euro) gesteigert.

16.1.2017

  • Mindestlohn Schweizer Kantone Kantone Zürich und Genf wollen Mindestlohn in Industrie einführen - Industrie zahlt teilweise Löhne unter 3000 Franken (2796 Euro)
  • Westbahn will die ÖBB-Sparschiene mit neuem Billigtarif aufmischen: Wien/Linz soll 8 Euro, Wien/Salzburg 17 Euro kosten
  • Ohne Piloten fliegen Autonomes Fliegen ist laut Airbus-Chef Tom Ender für die Luftfahrt bald eine Option
  • WLAN Lufthansa setzt auf digitale Rendite - bis 2018 soll die gesamte A320-Flotte über modernen Breitband-Anschluss verfügen - geplant sind unterschiedliche Tarife, abhängig von der Nutzung
  • Tageszulassungen Autoindustrie hat in 2016 in Deutschland von insgesamt 993.000 Neuzulassungen jedes dritte Auto selbst zugelassen
  • Deutsche Industrie : der neue US-Präsident Donald Trump schadet eigener Wirtschaft mit Abschottung
  • Budget Österreichs Finanzminister Schelling will ein neues Sparpaket - Absage an neue Steuern
  • Tourismus Auslastung der rund 808.000 gewerblichen Betten von 206.000 Betrieben ist zuletzt auf knapp über 40 Prozent gestiegen
  • Investitionsstau Japan Firmen zögern mit Investitionen in Maschinen - Trump signalisiere US-Protektionismus - Investitionen im November um 5,1 Prozent gesunken
  • Diesel-Gate Ex-VW-Konzernchef Martin Winterkorn muss am Donnerstag im U-Ausschuss Rede und Antwort stehen - Ausschussvorsitzender Herbert Behrens (Linke) sieht im Fall der Aussageverweigerung ein Schuldeingeständnis von Winterkorn
  • Donald Trump droht BMW mit Strafzöllen von 35 Prozent, falls der Autokonzern von Mexiko Autos in die USA importieren will
  • Schweizer Uhrenbranche sehnt neue Luxuslust in China herbei - 2016 sind die Umsätze der Branche in China um zehn Prozent gesunken - zwei Drittel der Uhren mit einem Druchsnittspreis von rd. 17.000 Franken entfällt auf China
  • USound Das Grazer Start-up profitiert vom Trend für Digital-Lautsprecher für Handys - nach 5 Millionen im Sommer bekommt das Unternehmen nun weitere 12 Millionen Euro von Finanzinvestoren - 63 Prozent hält eQventure
  • Luxottica und Essilor fusionieren und werden größter Brillenhersteller - das Unternehmen hat einen Wert von 46 Milliarden Euro und beschäftigt in 150 Ländern 140.000 Mitarbeiter - der gemeinsame Umsatz beläuft sich auf 15 Mrd. Euro
  • Ermittlungen gegen Samsung-Chef Lee Wegen Betrugs im Zusammenhang mit der Korruptionsaffäre um Südkoreas Präsidentin Park Geun-hye wurde am Montag Haftbefehl gegen Lee Jae-yong beantragt

13.1.2017

  • Wechsel Die zuletzt umstrittene SPÖ-Gesundheitsstadträtin Sonja Wehsely (SPÖ) tritt zurück und wechselt zu Siemens Healthcare nach Deutschland
  • Anstieg der Inflation Höhere Rohstoffpreise treiben laut Nationalbank in Österreich die Inflation nach oben - von heuer 1,5 auf 1,8 Prozent in 2019
  • Leder & Schuh schrieb 2016 erstmals seit 2010 wieder Gewinne - bei 413 Mio. Euro Umsatz soll ein "deutlich positives" Jahresergebnis unterm Strich rauskommen
  • Türkei rechnet für 2016 mit drei Prozent Wachstum - die Lira ist gegen dem Dollar auf Talfahrt - der Putschversuch hat zu massiven Kapitalabflüssen geführt
  • Deutsche Führungskräfte arbeiten kaum Teilzeit - es sind nur elf Prozent der Manager, bei Managern in Top-Jobs sind es gar nur 6,5 Prozent.
  • Marktbeherrschung OGH untersagt Novomatic Einstieg bei Casinos - Novomatics vorgeschlagene Auflagen waren Höchstgericht viel zu weich formuliert
  • Gold-Branche erwartet auch für 2017 gute Nachfrage - 2016 ist der Goldpreis in Dollar um zehn Prozent gestiegen
  • Übernahme US-Finanzinvestor KKR übernimmt das Geschäft mit Elektrowerkzeugen vom japanischen Technologieriesen Hitachi - für Hitachi Koki zahlt KKR 1,3 Mrd. Dollar (1,2 Mrd. Euro)
  • Fiat-Chrysler-Skandal Briten fordern nach US-Vorwürfen über vermutlich manipulierte Abgasmessungen Aufklärung
  • Rekord bei Selbstanzeigen In zahlreichen Schweizer Kantonen habe 2016 sich 2100 reuige Steuersünder selbst angezeigt - 600 mehr als 2015. Spitzenreiter sind Zürich, Genf und das Tessin. Ein Grund dürfte der automatische Informationsaustausch sein. 85 Millionen Franken wurden zusätzlich in die Steuerkassen gespült
  • US-KKonjunktur Fed-Chefin Yellen siehe "kurzfristig gute Aussichten" für US-Wirtschaft - die Arbeitslosigkeit habe ein niedriges Niveau erreicht, der Arbeitsmarkt sei insgesamt stark und das Lohnwachstum lege allmählich zu
  • Großauftrag Boeing hat von SpiceJet aus Indien eine Bestellung über 205 Jets (Type 737 MAX) erhalten - Wert: 22 Mrd. Dollar (20,6 Mrd. Euro)
  • Milliardenvergleich Airbag-Hersteller Takata aus Japan einigt sich mit US-Justiz - Die Japaner müssen wegen defekten Airbags eine Milliarde Dollar Strafe zahlen
  • Fenster zu Microsoft läutet Abschied von Windows 7 ein - in drei Jahren ist das Betriebssystem Geschichte
Im März 2017, kurz nach seinem 67. Geburtstag, wird Karl Sevelda den Vorstandsvorsitz bei der RBI zurücklegen, die er in den letzten vier Jahren erfolgreich schrumpfte. Er war sein ganzes Berufsleben lang Banker bei CA und Raiffeisen, unterbrochen von einem Ausflug zu FPÖ-Vizekanzler Norbert Steger (1983-85).

Wirtschaft

RBI-CEO Sevelda: "Ich habe die allerbeste Zeit erwischt"

Wirtschaft

Österreichs Wirtschaft heißt Flüchtlinge willkommen

Wirtschaft

May-Day für Großbritannien: Der harte Brexit kommt