"In Italien ist eine Revolution wie in Ägypten im Gange"

"In Italien ist eine Revolution wie in Ägypten im Gange"

"Wir verbünden uns mit niemandem, wir wollen alle Politiker nach Hause schicken", erklärt Beppe Grillo im Interview mit der Gratiszeitung "Metro" am Mittwoch. In Italien sei eine Revolution wie in Ägypten im Gange.

"Trauert in Ägypten jemand (dem gestürzten Präsidenten Hosni) Mubarak nach? Hier wird niemand (Mitte-links-Chef Pierluigi) Bersani, niemand wird (Ex-Premier Silvio) Berlusconi nachtrauern. Wir werden normale, ehrliche und transparente Menschen mit der Regierung des Landes beauftragen", erklärte der Starkomiker.

"Unternehmen, die investieren wollen, werden nicht mehr Italien verlassen müssen und in der Schweiz, in Österreich oder in Slowenien produzieren. Wir werden Bedingungen schaffen, damit Investitionen in Italien mit Transparenz, Ehrlichkeit und Kompetenz erfolgen können. Wir werden professionelle Personen in Stellen hieven, in denen sie sein sollten. Stellen, die ihnen weggenommen worden sind, weil sie von Parteifunktionären, von ihren Freunden und Geliebten besetzt worden sind", meinte Grillo.

Beppe Grillo will Kulturwechsel in der Politik

Seine "Fünf Sterne"-Bewegung wolle einen Mentalitäts- und Kulturwechsel in Italien fördern. "Wir schlagen eine andere Form von Politik und Wirtschaft vor. Wir müssen uns eine andere Welt vorstellen, weil diese nicht mehr funktioniert. Italien ist lahm. Es gibt keine große Industrie mehr, Klein- und Mittelunternehmen sterben. Wir haben große Probleme mit dem Gesundheits- und dem Schulwesen und der Kultur. Italien hat 2000 Milliarden Euro Schulden und muss bald 100 Milliarden Euro Zinsen zurückzahlen. Weiterhin von Wachstum, BIP und Sparmaßnahmen zu sprechen, ist ein Verbrechen gegen die Menschheit. Wir müssen uns hinsetzen und alles neu überdenken", erklärte der 63-Jährige.

Er widme einen Teil meiner Arbeit den anderen Menschen, jeder müsste dasselbe tun. "Vom Installateur bis zum Steuerberater und dem Ingenieur: Jeder soll einen Teil seiner Arbeit und seiner Zeit anderen Menschen widmen. So ändern wir das Land und werden eine Gemeinschaft mit einem Sinn für Identität. Wir können die Besten der Welt werden", so Grillo.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa