Deutschlands Rentner verarmen

Deutschlands Rentner verarmen

Ende 2012 bekamen knapp 465.000 Personen über 65 Jahre Leistungen der Grundsicherung, teilte das Statistische Bundesamt am Dienstag mit.

Das entspricht einem Anstieg um 6,6 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Die Zahl der Hilfebezieher ist damit so hoch wie noch nie seit Beginn dieser Statistik 2003. Damals waren es rund 258.000, seither ist die Zahl nahezu kontinuierlich gestiegen.

Auf die Grundsicherung im Alter sind insbesondere westdeutsche Frauen angewiesen: In den alten Bundesländern bezogen 33 von 1000 Frauen über 65 Jahre diese Leistungen, bei den Männern 25 von 1000. In den ostdeutschen Ländern einschließlich Berlin waren 21 von 1000 Frauen und 18 von 1000 Männern auf diese Hilfen angewiesen. Spitzenreiter unter den Bundesländern sind die Stadtstaaten Hamburg (62 je 1000 Einwohner), Bremen (55) und Berlin (53). Am seltensten in Anspruch genommen wurden die Leistungen in Sachsen und Thüringen (jeweils 10).

Neben den Empfängern der Grundsicherung im Alter gibt es rund 435.000 weitere Empfänger von Grundsicherung wegen dauerhafter Erwerbsminderung.

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

Politik

Österreich beteiligt sich an Allianz gegen Terrormiliz IS

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

International

EU buttert 26 Milliarden in Verkehrs-Infrastruktur

der polnische Finanzminister Mateusz Szczurek will 700 Milliarden für Investitionen in Europa. Alle 28 EU-Mitgliedsstaaten sollen einzahlen
 

International

Polen will 700-Milliarden-Investitionsfonds für Europa