Sotschi: SILBER für Marlies Schild, BRONZE an Kathrin Zettel im Damen-Slalom

Sotschi: SILBER für Marlies Schild, BRONZE an Kathrin Zettel im Damen-Slalom

Top-Favoritin Mikaela Shiffrin aus den USA sicherte sich in überlegener Manier die Goldmedaille beim Olympischen Damen-Slalom in Sotschi. Doch auch Marlies Schild holte bei ihren letzten Olympischen Spielen das erhoffte Edelmetall. Die Salzburgerin erkämpfte sich Silber, nachdem sie nach dem ersten Lauf nur auf Platz sieben gelegen war. Kathrin Zettel erreichte mit Bronze eine weitere Medaille für Österreich.

Die Favoritenrolle schob Marlies Schild schon vor dem Rennen von sich. "Die wird wohl die Mikaela haben", sagte die zweifache Saisonsiegerin im Slalom über Mikaela Shiffrin aus den USA, die dreimal gewonnen hat. Für Österreich starteten am Freitag weiters Bernadette Schild, Kathrin Zettel und Michaela Kirchgasser in das letzte alpine Damenrennen bei den Winterspielen in Krasnaja Poljana (13.45/17.15 Uhr - jeweils hier im Live-Ticker).

Dass es nicht nur auf ein Duell zwischen Marlies Schild und der Schladming-Weltmeisterin hinauslaufen wird, dafür wollten auch andere sorgen. Die Schwedin Frida Hansdotter zum Beispiel, die zuletzt in Kranjska Gora vor den Schild-Schwestern nach acht zweiten Plätzen ihr erstes Weltcuprennen gewonnen hat.

Oder deren Landsfrau Maria Pietilä-Holmner. Und natürlich die bereits zweifachen Medaillengewinnerinnen Tina Maze aus Slowenien (Gold in Abfahrt und Riesentorlauf) und Maria Höfl-Riesch aus Deutschland (Gold in Super-Kombi, Silber in Super-G), die Slalom-Olympiasiegerin von 2010.

Marlies Schild wollte indes ihren Traum verwirklichen und mit einem Olympiasieg ihre Karriere "perfekt" machen. "Aber ich hänge mich daran nicht auf. Wenn es passieren soll, passiert es." Sie habe auf der Reiteralm, in Dienten und Jerzens trainiert, jeweils auf hartem Untergrund, und in Krasnaja Poljana auch bei Regen.

Schlechte Rennbedingungen vorhergesagt

Schild und ihre Mitstreiterinnen mussten sich auf ungemütliche Bedingungen einstellen. Am Morgen des drittletzten Wettkampftages regnete es örtlich in den Bergen, während des Damen-Slaloms rechnete der olympische Wetterdienst mit weiteren Niederschlägen. Neben Regen kann im "Rosa Chutor"-Alpinzentrum bei bis zu sieben Grad plus auch Schnee fallen.

Die Startliste

Das Rennen wird mit Bernadette Schild gleich von einer der österreichischen Favoritinnen eröffnet. Die weiteren Top-Favoritinnen folgen auf dem Fuß: Mit Startnummer zwei geht Maria Pietilä-Holmner ins Rennen, es folgen die Deutsche Maria Höfl-Riesch , Frida Hansdotter und Tina Maze . Die heißesten Gold-Kandidatinnen gehen dann unmittelbar hintereinander ins Rennen: Mikaela Shiffrin als sechste und Marlies Schild als siebte. Die weiteren Österreicherinnen, Kathrin Zettel und Michaela Kirchgasser , folgen auf den Plätzen zwölf und 13.

Die Lufttemperatur liegt bei +4 Grad, die Sicht bei Flutlicht scheint besser als erwartet. Gute Bedingungen für den Start!

Es geht los!

Bernadette Schild ist gestartet! Ein kleiner Fehler zum Start. 53:41 ist die erste Richtzeit. Was wird sie wert sein? Startnummer eins ist heute sicher ein Vorteil.

Pietilä-Holmner mit Startnummer zwei fädelt ein und scheidet aus! Höfl-Riesch liegt vorne - 30 Hundertstel Vorsprung auf Schild. Die Schwedin Hansdotter reiht sich auf Platz drei ein. Tina Maze und Mikaela Shiffrin sind die nächsten. Dann kommt Marlies Schild!

Favoritin Shiffrin wird ihrem Ruf gercht - neue Bestzeit mit knapp fünf Zehnteln Vorsprung für die US-Lady! Was macht Marlies Schild? Ein Schnitzer zum Start - Rückstand!

Ein verhunzter erster Lauf von Marlies Schild - nur Platz fünf. Damit wird sie nicht zufrieden sein. Für den zweiten Durchgang wird sie volle Attacke und einen Traumlauf benötigen! Shiffrin führt vor Riesch und Maze, Bernadette Schild ist als beste Österreicherin vierte, ihre Schwester Marlies liegt inzwischen auf Rang sechs.

Gleich sind die nächsten beiden Österreicherinnen dran!

Kathrin Zettel ist gestartet - leichte Rückenlage, aber ein solider Lauf. Es reicht für Platz sieben. Michaela Kirchgasser liegt im Ziel 1:44 zurück - Rang neun.

Die ersten 20 Läuferinnen sind im Ziel - die Piste wird unterdessen deutlich schlechter! Wer hat im ersten Durchgang noch Chancen auf gute Platzierungen? Wohl vor allem die Schweizerin Michelle Gisin als 25. und die US-Amerikanerin Resi Stiegler als 26. Auch für sie reicht es allerdings nur für die Plätze 21 bzw. 18.

Marlies Schild hadert im ORF-Interview damit, dass sie sich auf die schwierigen Pistenverhältnisse nicht gut einstellen konnte. Vor allem im oberen Streckenteil ließ sie viel Zeit liegen. Mit der erhofften Gold-Medaille dürfte es für Schild schwierig werden, Edelmetall ist mit einem guten Lauf aber jedenfalls noch in Reichweite.

Zwischenstand nach dem ersten Durchgang

1. Mikaela Shiffrin
2. Maria Höfl-Riesch
3. Tina Maze
4. Bernadette Schild
5. Nastasia Noens
6. Marlies Schild
7. Kathrin Zettel
9. Michaela Kirchgasser
10. Marie-Michele Gagnon

Können die Österreicherinnen sich im zweiten Durchgang Edelmetall sichern? Es wird spannend - hier ab jetzt im Live-Ticker!

Gleich beginnt der zweite und entscheidende Durchgang. Bernadette Schild ist die beste Österreicherin nach dem ersten Lauf und hat als Vierte 0,79 Sekunden Rückstand auf die führende Mikaela Shiffrin. Marlies Schild als sechste liegt 1,34 Sekunden hinter der Führenden.

Es geht los!

Eine erste Richtzeit kommt von der US-Lady Julia Ford: 1:52:87. Ein schön gesetzter zweiter Lauf geht unter sternenklarem Himmel über die Bühne. Durch die im abendlichen Russland abnehmenden Temperaturen wird die Piste härter - gute Bedingungen für den Entscheidungsdurchgang! In Führung liegt inzwischen die Slowenin Marusa Ferk.

Die Französin Annemone Marmottan legt eine neue Bestzeit hin - 1:48,96 ist die neue Marke, die es zu schlagen gilt! Inzwischen passiert der nächste Ausfall: Diesmal erwischt es die Italienerin Federica Brignone. Auch Resi Stiegler aus den USA fädelt ein und legt einen üblen Sturz hin - zum Glück offenbar ohne allzu große Folgen! Ausfall Nummer vier bzw. Nummer drei in Serie: Adeline Baud aus Frankreich. Gleich sind die Top 15 dran! In Führung liegt nach wie vor die Französin Marmottan.

Die Besten 15 des ersten Durchgangs

Die Bestzeit Marmottans hält. Schon jetzt steht fest, dass sie im Klassement einen Riesen-Sprung nach vorne macht - doch wie weit kann es gehen?Sarka Strachova aus Tschechien setzt eine neue Bestzeit in den Schnee - mit mehr als eineinhalb Sekunden Vorsprung! Tanja Poutiainen kann die Marke genausowenig biegen, wie die Schwedin Anna Swenn-Larsson.

Ihre schwedische Landsfrau Emilie Wikström ist neue Führende mit Laufbestzeit im zweiten Durchgang - und wir sind bei den Top 10 angelangt!

Michaela Kirchgasser ist die nächste. Eine halbe Sekunde Vorsprung für die Österreicherin, aber: Ausfall! Es geht weiter mit den besten acht, drei Österreicherinnen stehen noch am Start. Die Spannung steigt!

Kathrin Zettel und Marlies Schild - zwei heimische Ski-Damen sind die nächsten. Zettel gelingt eine neue Bestzeit! Eine ausgezeichnete Fahrt mit neuer Laufbestzeit im zweiten Durchgang: Minus 0,55 Sekunden! Was schafft Marlies Schild bei ihrem letzten Olympia-Auftritt?

Schild ist mit 0,28 Hundertstel vorne - Österreichische Doppelführung! Nastasia Noens, die nächste, ist hinten! Schlechtestenfalls Platz fünf für Schild. Jetzt ist ihre Schwester dran!

Bernadette Schild hat über eine halbe Sekunde Vorsprung, aber bislang kein optimaler Lauf. Ausfall von Bernadette, Marlies behält die Führung! Damit ist ihr schlechtestenfalls Platz vier sicher. Gibt es eine österreichische Medaille?

Tina Maze ist hinten - Medaille für Marlies Schild! Welche wird es? Maria Höfl-Riesch und Mikaela Shiffrin stehen noch oben.
Höfl-Riesch rutscht in einen Fehler - Marlies Schild hat mindestens Silber!

Erstes Gold für Schild oder eine Silbermedaille - Shiffrin wird es entscheiden! Auch Zettel hat eine Medaille sicher!

Das Rennen ist entschieden: SILBER für Marlies Schild BRONZE für Kathrin Zettel! Mikaela Shiffrin holt sich Gold! Es sind die Medaillen elf und zwölf für Österreich in Sotschi.

Gold: Mikaela Shiffrin (USA)
Silber: Marlies Schild (AUT)
Bronze: Kathrin Zettel (AUT)

Die Reaktionen auf den Damen-Slalom und die Medaillen für Schild und Zettel

36-jähriger ehemaliger Slalomweltmeister erklärt seinen Rücktritt vom aktiven Sport.
 

Wintersport

Ex-Slalomweltmeister Manfred Pranger beendet Karriere

Einen gelungenen Aprilscherz hat sich der Skifahrer Felix Neureuther erlaubt. Im bayrischen Radio erklärte er, in Zukunft für den ÖSV starten zu wollen. #Felix Neurauther
 

Wintersport

April, April! Felix Neureuther startet (nicht) für den ÖSV

Ski-Rennläuferin Maria Höfl-Riesch hat knapp dreieinhalb Wochen nach den Olympischen Spielen in Sotschi ihren Rücktritt erklärt.
 

Wintersport

Maria Höfl-Riesch tritt zurück