FORMAT: Westenthaler soll Gorbach
nach Ostern als Vizekanzler ablösen

Im BZÖ soll es in den kommenden Wochen zu einem Wechsel in der Regierungsmannschaft kommen. Der ehemalige FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler soll Vizekanzler Hubert Gorbach ablösen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin FORMAT in seiner am Freitag erscheinenden Ausgabe.

Laut Informationen eines BZÖ-Vertrauten wurde vergangenen Montag bei einer Sitzung der Orangen ohne Anwesenheit Gorbachs entschieden, Westenthaler nach Gorbachs privater New York-Reise über Ostern als Vizekanzler zu installieren. Westenthaler, so hört man im BZÖ, rekrutiere bereits prominentes Personal für den Wahlkampf. Gegenüber FORMAT sagt Westenthaler: "Ich kann weder bestätigen noch dementieren, was in BZÖ-Sitzungen gesprochen wird."

Bündnissprecher Uwe Scheuch spricht gegenüber FORMAT von "ziemlich spekulativen Dingen". Dass ein Wechsel Gorbach-Westenthaler in zeitlicher Nähe zu Gorbachs New York-Reise stattfinden würde, dementiert Scheuch.

Zu den neuerlichen Gerüchten hält Peter Westenthaler neuerlich fest:
Weder habe ich Kenntnis von BZÖ-Sitzungen oder deren Inhalte, noch von etwaigen geplanten Regierungswechseln bzw. Kandidaturen. Weiters rekrutiere ich auch kein Personal oder ziehe frühere Mitarbeiter zusammen, da ich nicht wüßte wofür. Ich bin nach wie vor Manager der Firma Magna Int. und in dieser verantwortungsvollen Position täglich sehr engagiert tätig und dem Haus verbunden, weshalb ich für personelle Planspiele von "gewöhnlich gut informierten Kreisen" nicht zu Verfügung stehe. Ein Wechsel in die Politik ist derzeit weder geplant noch Grundlage von Gesprächen oder Überlegungen.

Die ganze Story lesen sie im aktuellen FORMAT!

Wirtschaft

Kompakt: Die Schlagzeilen des Tages

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 20. Januar 2017

Voestalpine CEO Wolfgang Eder

Wirtschaft

Voestalpine CEO Eder: "Trump wird staatsmännischer werden"