FORMAT: BZÖ-Vizekanzler Gorbach will EU-Verhandlungen mit Türkei "sistieren"

Vizekanzler Hubert Gorbach (BZÖ) fordert im FORMAT-Interview die Sistierung des Verhandlungsstarts der EU mit der Türkei: "Ich glaube, sowohl die Türkei als auch die EU wären gut beraten, zu sagen, im Moment wäre es gescheiter, keine Aktivitäten in Richtung Mitgliedschaft oder privilegierte Partnerschaft zu unternehmen," sagt Gorbach im aktuellen FORMAT.

Zur laufenden Debatte um eine Steuerreform kann sich Gorbach auch eine Flat-Tax, wie sie derzeit in Deutschland diskutiert wird, in Österreich vorstellen. Das Flat-Tax-Modell des CDU-Finanzexperten Paul Kirchhof gefalle ihm gut, meint Gorbach. Als Richtwert für einen Einheitssteuersatz schlägt der Vizekanzler einen Satz von 25 Prozent vor.

Gorbach denkt trotz des laufenden Wahlkampfs in Wien laut über einen neuen BZÖ-Spitzenkandidaten nach. Im FORMAT sagt Gorbach über den aktuellen Kandidaten: "Günther Barnet ist Landtagsabgeordneter, also kein Unbekannter - und eine gute Option. Aber auch neue Leute sind immer willkommen." Wenn jemand mit einem bekannteren Namen käme, würde er, Gorbach, das "absolut" unterstützen.

Lesen Sie die ganze Story im aktuellen FORMAT!

Im März 2017, kurz nach seinem 67. Geburtstag, wird Karl Sevelda den Vorstandsvorsitz bei der RBI zurücklegen, die er in den letzten vier Jahren erfolgreich schrumpfte. Er war sein ganzes Berufsleben lang Banker bei CA und Raiffeisen, unterbrochen von einem Ausflug zu FPÖ-Vizekanzler Norbert Steger (1983-85).

Wirtschaft

RBI-CEO Sevelda: "Ich habe die allerbeste Zeit erwischt"

Wirtschaft

Österreichs Wirtschaft heißt Flüchtlinge willkommen

Bonität

Out of Business: Insolvenzfälle vom 17. Januar 2017