Der Arafat-Schatz

Nach dem Tod von Jassir Arafat wird fieberhaft nach dem Vermögen des PLO-Präsidenten gesucht: Ein FORMAT-Report enthüllt ein Netzwerk von Unternehmen und die Connections nach Österreich.

Die Bioniche Life Sciences Inc. in Belleville, einer Kleinstadt in der kanadischen Provinz Ontario, erzeugt diverse Medikamente, beschäftigt 335 Mitarbeiter und bescherte einem Experten des amerikanischen Geheimdienstes CIA dieser Tage eine handfeste Überraschung.

Nach einem diskreten Hinweis fand der US-Schlapphut nämlich heraus: In der kanadischen Bioniche stecken neun Millionen Dollar aus dem Vermögen der „Palestinian Commercial Service Corporation“ (PCSC), einer sagenumwobenen Holdinggesellschaft der Palästinensischen Befreiungsbewegung PLO.

Die CIA-Recherchen entpuppten sich als Stich ins Wespennest: Denn die Entdeckung der Kanada-Connection förderte ein ganzes Netzwerk von PLO-Beteiligungen ans Tageslicht – von Fondsgesellschaften wie Chalcedony, Onyx, Evergreen oder SilverHaze bis zu einer im karibischen Briefkastenparadies Aruba registrierten Avmax Group International.

Für die US-Ermittler steht bereits fest: Mit der Aufdeckung des Netzwerkes schillernder PLO-Beteiligungen (geschätzter Wert: rund 200 Millionen Dollar) ist es ihnen nur acht Tage nach dem Tod von PLO-Präsident Jassir Arafat gelungen, einen Teil seines geheimnisumwitterten milliardenschweren Vermögens zu orten.
Um wie viel Geld es dabei insgesamt geht, lässt sich aus einem FORMAT zugespielten Dossier erstmals konkret nachvollziehen: Demnach zog der todkranke Arafat, dem die Israelis in seinem zerschossenen Hauptquartier in Gaza zuletzt das Leben eines Gefangenen aufgezwungen hatten, die Fäden in einem Unternehmensimperium, das inklusive diverser Bankkonten auf den Cayman Islands, in Luxemburg, der Schweiz und auch in Österreich auf zumindest 1,5 Milliarden Dollar taxiert wird.

Die Erregung unter PLO-Aktivisten über monatliche Zahlungen in der Höhe von 100.000 Dollar an Arafats 41-jährige Ehefrau Suha, die seit Jahren im Pariser Nobelhotel Bristol logiert, verblasst angesichts der Summen, die etwa der von Arafat-Vertrauten dirigierte „Palestine Investment Fund“ in Form von Unternehmensbeteiligungen angesammelt hat. In Summe wird ihr Wert mit 400 Millionen Dollar angegeben – laut Experten dürfte er aber jenseits einer Milliarde liegen.

Die ganze Story lesen Sie im neuen FORMAT

Recht

Erbrechtsreform: Die 6 wichtigsten Änderungen

EZB-Chef Mario Draghi

Geld

EZB: Draghi hält an Nullzinspolitik fest

Wirtschaft

Auf nach Europa: Londons Banken bereiten den Brexit vor