Investieren 2017: Verdienen mit Trump

Investieren 2017: Verdienen mit Trump

Präsident Trumps Billionen-Dollar-Infrastrukturplan wird im nächsten Jahr Anlegern und Investoren neue Chancen eröffnen. Vor allem Rohstoffwerte, Immobilien, Land und Infrastrukturanlagen dürften davon profitieren.

Eine Billion Dollar, 1000 Milliarden, will der zukünftige US-Präsident Donald Trump in den nächsten Jahren in die Infrastruktur der Vereinigten Staaten investieren. James Butterfill, Head of Research and Investment Strategy von ETF Securities, rechnet damit, dass Sachwerte wie Rohstoffe, Immobilien, Land und Infrastrukturanlagen davon überdurchschnittlich profitieren und daher jetzt auch entsprechende Chancen für Anleger bieten.

„Vorausgesetzt es gelingt dem Präsidenten, ein Team von glaubwürdigen politischen Entscheidungsträgern zu bilden, irrationale politische Ausbrüche zu unterlassen und seine Wahlversprechen in einem toxischen politischen Umfeld umzusetzen, dann werden Sachwerte im Allgemeinen wahrscheinlich von seinem Versprechen, die USA wieder aufzubauen, profitieren", meint Butterfill. “

Rohstoffe, Immobilien oder Infrastruktur-Investitionen würden außerdem dazu tendieren, in einem Umfeld steigender Inflation und niedriger Zinsen gut zu performen, während die Erträge traditioneller Portfolien eher zurückgehen.

Gold uns Silber mit guten Aussichten

ETF Securities erwartet 2017 außerdem eine Stärkung von Edelmetallen und Öl, mit einem angemessenen Goldpreis bei 1.440 Dollar und Silber von 23 Dollar pro Feinunze (aktuell: 19 Dollar pro Unze). Gegenüber dem aktuellen Preis wäre das eine Steigerung von über 20 Prozent. Das Ende von Chinas „spekulativem Kaufrausch“ bei Industriemetallen wird die Preise hier wahrscheinlich kurzfristig schwächen. Längerfristig wird es aber zu einem Wiederaufschwung kommen, da Infrastrukturausgaben die Nachfrage nach Industriemetallen erhöhen werden.

Goldpreis-Entwicklung; Stand vom 30.11.2016: 1.187 $; für aktuelle Kursinformationen klicken Sie bitte auf den Chart.

Goldpreis-Entwicklung; Stand vom 30.11.2016: 1.187 $; für aktuelle Kursinformationen klicken Sie bitte auf den Chart.

Butterfill: „Kurzfristig könnten die Gold- und Silberpreise unter Druck kommen, weil der Zinsschritt in den USA näher rückt. Wir glauben aber, dass die Fed der Entwicklung hinterher hinkt und die Inflation schneller steigen wird als die Zentralbank die Zinsen erhöht. Die realen Zinsraten werden sehr niedrig bleiben, was für Gold und Silber positiv ist.“

„Die Kürzung der Investitionen in der Öl- und Gasindustrie in Höhe von einer Billion Dollar seit Einsetzen des Ölpreisrückgangs werden 2017 beginnen das Angebot zu verknappen. Weil anhaltende Produktionskürzungen auch die hohen Lagerbestände wieder schmälern, wird Öl zukünftig wahrscheinlich über 55 Dollar pro Barrel gehandelt werden“, so Butterfill weiter. (--> aktuelle Ölpreis-Information)

Ölpreis-Entwicklung (Brent). Stand vom 30.11.2016: 51,82 $; für aktuelle Preisinformationen klicken Sie bitte auf den Chart.

Ölpreis-Entwicklung (Brent). Stand vom 30.11.2016: 51,82 $; für aktuelle Preisinformationen klicken Sie bitte auf den Chart.

Währungen: Dollar gewinnt

ETF Securities erwartet außerdem, dass sich die Schwäche des Britischen Pfunds gegenüber dem Euro umdrehen wird. Der Euro wird an Boden verlieren, wenn die EZB ihr aktuelles Stimulations-Programm fortsetzt. Der US-Dollar wird wahrscheinlich weiter an Stärke gewinnen, wenn es der Fed gelingt potenziellem Inflationsdruck, der sich in den USA aufbaut, zuvorzukommen. Eine Trendwende erwartet Butterfill dagegen beim Kurs von Euro und Schweizer Franken: "Investitionen in den „sicheren Hafen“ Schweiz, von denen der Franken profitiert, dürften sich relativieren, sobald Europa 2017 wieder als stabiler wahrgenommen werden wird." --> aktueller Wechselkurs EUR/CHF

Euro/Franken-Wechselkurs; Stand vom 30.11.2016: 1,076; für aktuelle Kursinformationen klicken Sie auf den Chart.

Euro/Franken-Wechselkurs; Stand vom 30.11.2016: 1,076; für aktuelle Kursinformationen klicken Sie auf den Chart.

Butterfill fasst abschließend zusammen: „Populismus wird auch 2017 anhalten, was zu einer steigenden Volatilität führt und in einer höheren Inflation resultiert. Der gegenwärtige Trump-Boom bei Aktien und anderen risikoreicheren Anlageklassen könnte durchaus nur kurzlebig sein, seine Präsidentschaft erscheint aber sehr positiv für Sachwerte wie Rohstoffe, Infrastruktur oder Immobilien.“

Geld

Richtig investieren 2017: Fünf Tipps für Anleger

Lithium-Abbau von Rockwood in der Atacama-Wüste, Chile.

Geld

Batteriegold Lithium: Das nächste Edelmetall

Wirtschaft

OPEC drosselt Öl-Produktion - Ölpreis überspringt 50-Dollar-Marke