Zyklen und Zahlen

Was gegen einen längerfristigen Aufschwung an den Börsen spricht.

Für zahlreiche Anleger und Analysten hat die Beschäftigung mit Charts – also der Versuch, aus vergangenen Entwicklungen auf die Zukunft zu schließen – etwas Mystisches und grenzt an Astrologie. Doch manche Zyklen kehren eben immer wieder. Zwar gibt es keine Garantie dafür, dass sich eine Aktie oder eine ganze Börse an Regeln halten, die vor fünf, zehn oder fünfzig Jahren gegolten haben, doch eine gewisse Wahrscheinlichkeit besteht immerhin.
So gesehen sollten Anleger auf der Hut sein. Der Dollar befindet sich auf einem langfristig betrachtet niedrigen Stand, und Ende Juli kam es an den Anleihemärkten zu dramatischen Kursverlusten. Eine ganz ähnliche Situation gab es im Sommer 1987. Wenige Wochen später, im Oktober desselben Jahres, krachten die Börsen.

Ein weiteres Argument gegen eine rasche Erholung sind die Arbeitslosenzahlen. Dass die Unternehmensbilanzen weltweit freundlicher aussehen als vor einem oder zwei Jahren, ist evident. Doch die höheren Gewinne sind überwiegend auf Sparmaßnahmen zurückzuführen – vor allem auf einen massiven Stellenabbau. Der größere „Reichtum“ der Unternehmen wird also durch steigende Arbeitslosigkeit erkauft. Höhere Arbeitslosigkeit dämpft die Wirtschaft aber direkt, weil Arbeitslose als Konsumenten praktisch ausfallen, und indirekt, weil hohe Arbeitslosenzahlen zu einer Verunsicherung der Konsumenten führen, die das Geld dann lieber für Notfälle sparen, als es auszugeben. Das deutsche „Handelsblatt“ brachte diesen Zusammenhang in einer Headline am 1. August auf den Punkt: „Ohne neue Stellen keine Hausse“, lautet die Diagnose. Und die Wende am Arbeitsmarkt ist noch nicht in Sicht.

Avaaz sammelt nicht nur online Millionen von Unterschriften, sondern begleitet seine Kampagnen oft mit öffentlichen Aktionen. In vielen Fällen, gerade bei globalen Anliegen, ist das von Erfolg gekrönt.
 

trend

Avaaz – Politik und Konzerne im Visier

 

trend

Berufsunfähigkeitsversicherungen – Prämienübersicht und Vergleich

Die Reichsten aller Kontinente

trend

Die Reichsten aller Kontinente