Weihnachten für Egoisten

Vorschläge für Selbstbeschenkungen in letzter Minute – und ein Profit Neujahr.

Diese erste trend-Ausgabe des neuen Jahres kommt früh auf den Markt. Sie erreicht die ÖsterreicherInnen noch in der Weihnachtseinkaufszeit. Die Hysterie der späten Stunde verlangt nach wohltemperierten Vorschlägen von befreundeter Seite. Hier einige Tipps, locker angeordnet.

  • Tipp 1: Theoretisch sind die folgenden Geschenksideen auch für andere geeignet. Aber: Beschenken Sie lieber den, den Sie vom täglichen Rasieren (oder Schminken) kennen. So mildern Sie den Frust über die albernen Geschenke der anderen. Es gilt die Weisheit des Egomanen: „Niemand liebt und kennt mich so wie ich.“
  • Tipp 2: Schenken Sie sich Zuversicht. Das bringt viele PS für den Erfolg 2005. Der Kopf sagt zwar: Die Konjunktur bleibt auch 2005 lauwarm bis kühl. Zwischen den beiden großen Zehen fühlen wir aber: Das Volk löst seinen Kauf-Stau. Nachfrageseitig wird man Wunderkerzerln entzünden. Zu viele Autos, Anzüge und Schuhe sind schon zu alt. Auch investitionsseitig ist ein Kaufrausch denkbar: Viele alte Werkzeuge und Maschinen rechnen sich ökonomisch nicht mehr, weil neuere eine höhere Produktivität versprechen.
  • Tipp 3: Schenken Sie sich zu Weihnachten und Neujahr keine guten Vorsätze, sondern bessere Ausreden. Erstens: Ein gutes Kampfgewicht war immer ein Zeichen der Könige. Zweitens: Rauchen macht glücklich und kreativ. Drittens: Trinken weitet die Blutbahnen. Viertens: Neue Sexualkontakte erweitern das Netzwerk.
  • Tipp 4: Schenken Sie sich einen Flug. Luftveränderung ist das beste Doping. Billiger als jetzt, da Companies wie Niki und Air Berlin den Markt aufmischen, wird’s nimmer.
  • Tipp 5: Schenken Sie sich ein geistiges Abenteuer. Etwa: „Ich werde 2005 in allen politischen Fragen gegen den Mainstream argumentieren.“ Das ist zwar genauso bescheuert wie das Gegenteil, hält aber geistig frisch wie ein Aufenthalt im Tiefkühlfach.
  • Tipp 6: Schenken Sie sich Kunst. Das pumpt die Seele auf, schont die Tapeten und ist eine gute Tat: Nie waren die bildenden Künstler vielfältiger, besser und ärmer als heute.
  • Tipp 7: Schenken Sie sich einen mobilen Tablet-PC. Der kann alles, was ein normales Notebook auch kann. Die zusätzliche analoge Schreib- und Zeichenfläche macht Sie vielleicht selbst zum Künstler. Ausgereifte Modelle gibt es z. B. von HP, Acer und Fujitsu Siemens.
  • Tipp 8: Schenken Sie sich als Power-Frau Entspannung. Mein persönliches Urteil (nicht unbedingt das aller trend-Redakteure): Speziell in Österreich ist das Wellness-Angebot gut, vielfältig und relativ preiswert. Ein Schweizer Kollege: „Eure Hotels sind selbst im Service noch authentisch, was man von unseren Hotels schon lange nicht mehr sagen kann.“
  • Tipp 9: Investieren Sie als Power-Mann in Umspannung. Westliche Männer können nicht entspannen, lieben aber erfrischende Adrenalin-Ausschüttungen jenseits des Berufs: Kaufen Sie das Abo einer Kletterwand, oder hofieren Sie eine kaprizierte Schauspielerin.
  • Tipp 10: Spezialtipp: Kaufen Sie endlich ein Motorrad, und zwar jetzt, im billigen Winter. Auch nicht gefährlicher als eine unglückliche Ehe. Phil Waldeck von der „autorevue“: „Wer fünf Stunden lang eine saubere Linie sucht, hat am Ende das Gefühl, siebzehn fette tschechische Masseusen seien über ihn hergefallen.“ Die vermeintliche Bike-Gefahr gilt nur für Dumme und Unreife. Außerdem gilt die gerichtlich beeidete Aussage meiner Großmutter: „Vor Angst gestorben ist auch tot.“
  • Tipp 10/2: Tipp im Tipp: Erwachsene, erfolgreiche trend-LeserInnen (der Anteil weiblicher Biker steigt dramatisch) gehören nicht als „Gebückte“ auf zierliche Rennmaschinen, sondern auf teure, erstklassige Elefanten wie Honda Gold Wing, BMW K 1200 LT und Harley Davidson Electra Ultra Classic. Da finden auch Geisteswerkzeuge, Arbeitsunterlagen und Hauben-Dinner-Kleidung Platz.

Abenteurer-Alternative: die feinen, ebenfalls Koffer tragenden Universalschweine für Asphalt, Gatsch und Wüste à la KTM Adventure 950 S, BMW R 1150 GS Adventure, BMW R 1200 GS, Kawasaki KLV 1000, Triumph Tiger 955i und Ducati Multistrada 1000 DS.

Anmerkung zur Enthemmung: Einmal in Fahrt, sind die Schweren noch leichter zu fahren als die Leichten.

  • Tipp 11: Kaufen Sie sich ein paar Stunden des Lachens. Medizinisch geht da nichts drüber, übertrifft sogar das tägliche Aspirin und die Flasche Rotwein. Sicherste Tipps: alle Tonträger, VHS-Bänder und DVDs unserer glänzenden Kabarettisten à la Ludwig, Hader, Steinhauer, Düringer, Dorfer, Maurer, Paal. Wie gut sie sind, erkennt man am besten im Vergleich zu ihren deutschen Kollegen. Dort weint man wirklich. Spezialtipp: Der universelle Theater-Guru Heinz Marecek (Regisseur, Schauspieler, Übersetzer) hat sein Buch „Das ist ein Theater!“ mit einer CD (Edition Hoanzl, die auch auf Kabarettisten spezialisiert ist) ergänzt. Ein lehrreicherer und lachhafterer Übergang von 2004 auf 2005 ist nicht denkbar.
    Fröhliche Weihnachten und ein Profit Neujahr!
Avaaz sammelt nicht nur online Millionen von Unterschriften, sondern begleitet seine Kampagnen oft mit öffentlichen Aktionen. In vielen Fällen, gerade bei globalen Anliegen, ist das von Erfolg gekrönt.
 

trend

Avaaz – Politik und Konzerne im Visier

 

trend

Berufsunfähigkeitsversicherungen – Prämienübersicht und Vergleich

Die Reichsten aller Kontinente

trend

Die Reichsten aller Kontinente