Die Cash-Cow unserer Banken

Hierzulande erwirtschaften die heimischen KREDITINSTITUTE magere Gewinne. Ihre OSTEUROPA-ENGAGEMENTS hingegen liefern saftige Renditen und FETTE ERTRÄGE. Doch der Kampf um die besten Weideplätze wird härter.

Als Andreas Treichl im Mai 1999 seinem Vorstand den Kauf der Ceska Sporitelna schmackhaft machen wollte, war die Resonanz gleich null. "Eine von der Mitarbeiterzahl fünfmal so große Bank zu übernehmen, noch dazu in Osteuropa, hielten meine Kollegen damals schlicht und einfach für verrückt", schmunzelt der Erste-Bank-Chef heute - kein Wunder, ist die tschechische Bank drei Jahre nach der erfolgreichen Übernahme eine der Cash Cows des Kreditinstituts geworden: Im letzten Jahr wurden Dividenden in Höhe von 88 Millionen Euro nach Wien überwiesen - ein Drittel des Konzerngewinns in diesem Jahr. Doch nicht nur die Erste, auch andere heimische Banken wie die BA-CA mit ihrer deutschen Mutter HVB oder die RZB verdienen aufgrund der sinkenden Margen im Inland ihr Geld zunehmend im Osten: So kommt bereits ein Drittel des Gesamtergebnisses der BACA- Gruppe aus Zentral- und Osteuropa.

Cash Cow Osteuropa. Ein Trend, der sich in Zukunft noch verstärken wird. "Bis 2006 soll der Bankensektor dort um 44 Prozent zulegen, nachdem die Branche bereits in den vergangenen fünf Jahren um 52 Prozent gewachsen ist", schätzt Alessandro Profuma, Boss der Unicredito, mit einer Bilanzsumme von 18,1 Milliarden Euro der viertgrößte Player1) im Osten. Der Grund dafür ist die rasch zunehmende Kaufkraft und eine gute Konjunktur. Doch die hohen Renditen und das starke Wachstum haben nicht nur ausländische Konkurrenz wie die italienische Unicredito, sondern auch die belgische KBC oder die französische Société Générale in die Region gelockt, und langsam, aber sicher wird der Wettbewerb um Kunden und die letzten Schnäppchen härter.

So wird es um die nun zur Privatisierung anstehende ungarische Postbank - geschätzter Wert des Instituts rund 200 Millionen Euro - ein wildes Gerangel geben. Die ungarische Bank hat im letzten Jahr zwar Verluste geschrieben, ist jedoch aufgrund ihrer Vertriebskooperation mit der ungarischen Post, die letzten Dezember für weitere zehn Jahre verlängert wurde, hochinteressant. Neben der amerikanischen GE Capital, der belgischen ING und der ungarischen OTB haben auch die Erste Bank und die BA-CA ihr Interesse bekundet.

Beide heimischen Banken verfügen über genügend Kapital und bräuchten die Bank dringend, denn sie sind beide in Ungarn äußerst schwach vertreten. Erhält die Erste den Zuschlag, würde sie sich in Ungarn vom neunten auf den fünften Marktrang verbessern, fällt die Wahl auf die BACA, könnte sie damit von der fünften an die dritte Stelle vorrücken.

Regionenkonzept. Für die Erste Bank, die in Ungarn mit der ehemaligen Mezö Bank und jetzigen Erste Bank Hungary derzeit nur fünf Prozent Marktanteil besitzt, wäre dieses Investment besonders wichtig. "In Tschechien und der Slowakei besitzen wir weit über zwanzig Prozent, in Kroatien mit dem Kauf der Rijecka-Bank über elf Prozent Marktanteil, aber in Ungarn müssen wir noch aufholen", erklärt Hana Cygoncová, Osteuropa-Sprecherin der Ersten.

Im Gegensatz zu seinen Konkurrenten RZB und BA-CA verfolgt Erste-Bank- General Treichl ein reines Retailbanking-Konzept - seine Zielgruppe sind private Bankkunden und Klein- und Mittelbetriebe. Und: Statt überall präsent zu sein, will er sich lieber auf einige benachbarte Märkte konzentrieren, diese aber dominieren. Mit Erfolg, wie es scheint: Immerhin ist die vormals von der Konkurrenz oft belächelte Erste Bank mit einer Bilanzsumme von 22,2 Milliarden Euro seit Ende 2002 die erklärte Nummer zwei in Osteuropa.

Den kompletten Artikel lesen Sie im neuen trend Spezial

Avaaz sammelt nicht nur online Millionen von Unterschriften, sondern begleitet seine Kampagnen oft mit öffentlichen Aktionen. In vielen Fällen, gerade bei globalen Anliegen, ist das von Erfolg gekrönt.
 

trend

Avaaz – Politik und Konzerne im Visier

 

trend

Berufsunfähigkeitsversicherungen – Prämienübersicht und Vergleich

Die Reichsten aller Kontinente

trend

Die Reichsten aller Kontinente